Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

 

Auroville    Unterbringung     Wald     Canyons     Architektur      Community     Kosten&Termine     Transport

 

Ausflugsziele um Auroville

Je nach Interesse werden Gruppenausflüge angeboten. Individuelle Ausflüge sind jederzeit möglich. Sie werden naturlich bei Ihren privaten Ausflügen, wenn nötig logistisch unterstützt.

Pondicherry 

ist eine Stadt mit rund 575.000 Einwohnern und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Unionsterritoriums, bildet eine Enklave im Gebiet des Bundesstaats Tamil Nadu. Die Stadt kam 1673 unter französische Herrschaft und blieb bis 1954 die Hauptstadt Französisch-Indiens. Noch heute ist der französische Einfluss spürbar. Puducherry ist bekannt für sein europäisches Stadtbild und den Sri Aurobindo Ashram.

 

 

Mit nur 5 km Entfernung ist Pondi leicht erreichbar. Es gibt diverse Einkaufsmöglichkeiten: ein Gold und Silberschmied Viertel, Antiquitätengeschäfte, moderne Shoppingzentren, Museen und diverse franzosische Restraurant.

 


 

           

 

 

 

Mahabalipuram

Mit nur 40 km Entfernung ist Mahabalipuram ein schöner Tagesausflug in die antike Welt Indiens.

Hier findet sich einer der wichtigsten archäologischen Fundorte Südindiens. Der Tempelbezirk von Mamallapuram gehört seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe und gehört zu einem der ätesten Indiens.

Es wurde bereits in der Antike mit Griechenland gehandelt, da antike griechische Münzen gefunden wurden. Teil des Tempelbezirks sind die 5 Bharatas. Aus einem Stück Felsen gehauene Tempel und Monumente, die reich verziert sind mit den Heldenepen aus dem Mahabharata.

Außerhalb des Beziks sind in Felsen gehauene Kapelen, die aus Dankbarkeit für erfüllte Wünsche der Pilger entstanden.

 

                    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chennai (Madras)

ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. Sie liegt an der Ostküste Südindiens am Golf von Bengalen, etwa 100km von Auroville. Mit 4,6 Millionen Einwohnern in der eigentlichen Stadt und 7,3 Millionen in der Agglomeration (Hochrechnungen; Stand 2009) ist Chennai die fünftgrößte Stadt Indiens. Die Stadt war unter dem Namen Madras ein wichtiges Zentrum des Britischen Empires in Indien. Der Name wurde 1996 in Chennai geändert.

 

Heute ist Chennai eine Filmstadt und läuft Bonbay immer mehr den Rang ab, als Filmmetropole Asiens. Außerdem ist Chennai der Hauptsitz der Theosophischen Society mit einem wunderschönen, riesigen Botanischen Garten, in dem der grösste Ficus Bengali der Welt steht, mit einer Ausdehnung von 500 m2 Auch die Krishnamurthi Foundation wurde in Chennai gegründet mit einer grossartigen Bibliothek.

Wunderschöne Art Deco Kolonial-Architektur prägt das Stadtbild, welches immer mehr durch moderne Archtektur verändert wird.

So entwickelt sich Chennai immer mehr zu einer Künstler und Intellektuellen Stadt, die aus den Wirren der Megametropolen Dehli und Bombay in den ruhigen Süden flüchten. Im Dezember findet jedes Jahr das bedeutenste Musikfestival Indiens statt, mit klassischer und zeitgenössischer, indischer Musik.