Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Sesamöl 1000ml

Beschreibung

Bild ist repräsentativ, entspricht der ausgelieferten Verpackung.

Ölgehalt

Gesättigte Fettsäuren: 13,5%
Einfach ungesättigte Fettsäuren (Ölsäure, Omega 9): 40%
Linolsäure (2-fach ungesättigt; Omega 6) : 42,7%
Alpha-Linolensäure (3-fach ungesättigt; Omega 3): 2%
Gamma-Linolsäure (3-fach ungesättigt; Omega 6) :

Beschreibung

Sesam bedeutet soviel wie die „Pflanze des Öls“ und gilt neben Hanföl als die älteste kultivierte Ölpflanze. Bestätigt wird dies u.a. durch eine Tontafel aus dem Jahre 2000 vor Christus, auf der in babylonischer Keilschrift steht: „Mit Sesam würzen die Götter“. Heute wird sie in den tropischen und subtropischen Gebieten von Afrika, Asien, Ägypten, Indien, China und Südamerika angebaut. Die bis zu 1,20 m hohe Pflanze hat weiß- bis rosa Blüten, die an unseren Fingerhut erinnern. Botanisch zählt sie aber zu den Sesamgewächsen (Pedaliaceae).



Der Zauberspruch „Sesam öffne dich“ aus dem Märchen von Ali Baba und die vierzig Räuber hat einen realen Hintergrund. Früher konnte Sesam nicht industriell geerntet werden. Wurde der Erntezeitpunkt nicht genau getroffen, platzten die Samenkapseln bei der geringsten Erschütterung auf und die reifen Körner verstreuten sich auf dem Ackerboden. Wegen ihrer kleinen Größe waren sie für die Ernte verloren (1 Kilogramm Sesam enthält 260.000 bis 399.000 Samenkörner).



„Sesam, öffne dich“ - das kann man tatsächlich auch auf das Öl beziehen. Ich habe buchstäblich das Gefühl, dass das Öl alle Poren der Haut öffnet und in sie eindringt, um pflegende Substanzen einzuschleusen, aber auch Gifte wie Schwermetalle und organische Lösungsmittel herauszulösen. Darüber hinaus wirkt das Öl körperlich und seelisch auf eine Weise, die es für mich zu einem „Schlüssel zur Seele und zum Herzen“ macht“.



Quelle: Ruth von Braunschweig, „Pflanzenöle,

30 starke Helfer für die Gesundheit“, GU-Ratgeber 1998, S. 50

Besondere Bedeutung hat das Sesamöl in der ayurvedischen Heilkunde

Allgemein bekannt sind vor allem die Ölmassagen und die Stirnölgüsse mit Sesamöl. Daneben ist die Einnahme des Öls als innerliche Ölkur (Snehanam), neben Ghee (gereinigte Butter), eine der wichtigsten Säulen für die Entgiftung und Entschlackung der Organe und des Gewebes. Mit "Gandusha" bezeichnet man im Ayurveda die morgendliche Mundpflege mit Sesamöl. Durch die regelmäßige Anwendung werden u.a. giftige Substanzen aus den Schleimhäuten gelöst, das Zahnfleisch gekräftigt, Karies, Mundtrockenheit und –geruch werden vermindert und das Geschmacksempfinden intensiviert.

Anwendungsgebiete / Aufgaben

Indische Wissenschaftler der Annamalai Universität in Chidabaram, Tamil Nadu haben die Wirkung von Sesamöl an Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, getestet. 195 männliche und 133 weibliche Patienten nahmen 60 Tage lang ca. 35g Sesamöl mit den Mahlzeiten auf. Durchschnittlich sank der Blutdruck von 166 mmHg systolisch auf 134 und von 101 mmHg diastolisch auf 84,6 mmHg. Als optimal für Erwachsene gelten Blutdruckwerte unter 120 mmHg systolisch und 80 mmHg.

Das kaltgepresste Öl hat eine bedeutende Menge an Lecithin. Wichtig ist Lecithin für das Nervensystem, Gehirn, Leber, Galle, Schleimhäute und zur Senkung von zu hohen Blutfett- und Cholesterinwerten.

Die Fettsäuren und Fettbegleitstoffe von Sesamöl haben die Fähigkeit, sich mit Schwermetallionen und anderen Giftstoffen zu verbinden und ermöglichen so eine effiziente Ausleitung über die Ausscheidungsorgane.


Sesamöl enthält die Lignane Sesamolin und Sesamin. Das sind sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe aus der Gruppe der Lignanen. Diese wirken als starke Antioxidantien, haben bakterizide Eigenschaften und werden medizinisch gegen Tumore eingesetzt.

Wird Sesamöl als Nasenspray bei trockenen Nasenschleimhäuten, Verstopfung oder Krustenbildung verwendet, mildert es die Nasensymptome bei 80 % der Patienten. Getestet wurde auch eine Salzlösung. Laut den Schwedischen Wissenschaftlern half diese nur in 30% aller Fälle (Quelle: Medical Tribune Online). Alternativ zur Nasensprayflasche kann die Nase auch mit ein paar Tropfen Sesamöl auf einem Wattestäbchen behandelt werden.

Sesamöl ist ein intensiv gewebewirksames Hautöl, da es die Fähigkeit hat, die Poren der Haut zu öffnen und ihre Wirkstoffe bis tief in die Haut zu transportieren. Außerdem hat es einen leichten Sonnenschutzfaktor, weshalb es gerne als Zusatz in Sonnenschutzölen verwendet wird.

Bewertungen

Frage zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?

Meine E-Mail-Adresse:

Meine Frage:

Bitte tippen Sie diesen Sicherheitscode ab
Sicherheitscode:
captcha
Pflichtfelder sind fett geschrieben

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch folgende Artikel gekauft:

3,50*
10 ml (€ 350,00 / Liter)
zur Detailansicht
2,50*
10 ml (€ 0,25 / ml)
zur Detailansicht
10,00*
300 g (€ 33,33 / kg)
zur Detailansicht
2,30*
10 ml (€ 0,23 / ml)
zur Detailansicht
ab 5,00*
100 ml (€ 0,05 / ml)
zur Detailansicht